Earth Observation and Modelling

SEWAMM - Sustainable ecohydrological water management under global change in Myanmar

Seit der politischen und wirtschaftlichen Öffnung hat Myanmar bedeutende Schritte zum Aufbau eines modernen Bildungssystems unternommen. Das Land steht derzeit aufgrund der schnellen und meist unkontrollierten wirtschaftlichen Entwicklung und der dramatischen Auswirkungen des globalen Wandels vor großen ökologischen Herausforderungen. Einerseits verstärkt der Klimawandel im Bereich des Wassers das Auftreten von Dürren und andererseits führt er zu starken Regenfällen, die zu erheblichen Hochwasserereignissen führen. Die Wasserqualität wird durch die Intensivierung der Landwirtschaft, die Anwendung von Agrochemikalien, von denen einige in der westlichen Welt seit langem verboten sind, die wachsende Industrie und den Tourismus ohne Vorschriften für die Wasseraufbereitung gefährdet. Daher nimmt die aquatische Biodiversität aufgrund der Änderung im hydrologischen Regime und einer Verschlechterung der Wasserqualität schnell ab. Die universitäre Ausbildung auf dem Gebiet der Wasserwissenschaften folgt bislang einem klassischen Ingenieurlehrplan mit streng getrennten Disziplinen, während die Lösung künftiger Wasserprobleme einen problemorientierten, interdisziplinären und forschungsbezogenen Ansatz erfordert. Gut ausgebildete junge Wasserfachleute werden dringend benötigt, um die wasserwissen-schaftliche Gemeinschaft in Myanmar aufzubauen, die sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befindet Das gleiche gilt für die nationale Wassergesetzgebung, -verwaltung und eine angemessene Überwachung der Wasserressourcen. Das SEWAMM-Projekt zielt darauf ab, das Masterprogramm „Nachhaltiges ökohydrologisches Wasserressourcenmanagement im globalen Wandel in Myanmar“ (SEWAMM) zu entwickeln.

Förderer: Deutscher Akademischer Austauschdienst DAAD - Fachbezogene Partnerschaften mit Hochschulen in Entwicklungsländern

Zeitraum: 01/2020 – 12/2024

EOM Mitarbeiter: Prof. Dr. Natascha Oppelt

Kooperationspartner in Deutschland:

Prof. Dr. Nicola Fohrer (CAU-AEF, Koordinatorin)
Universität Bonn

Partneruniversitäten in Myanmar

Yangon Technological University (YTU), Yangon
Myanmar Maritime University (MMU), Yangon
Mandalay University (MU), Mandalay

Links:
SEWAMM Webseite https://www.hydrology.uni-kiel.de/de/forschung/sewamm-1
DAAD https://www.daad.de/de/infos-services-fuer-hochschulen/weiterfuehrende-infos-zu-daad-foerderprogrammen/fachbezogene-partnerschaften-mit-hochschulen-in-entwicklungslaendern/