Earth Observation and Modelling

Übersicht abgeschlossener Forschungsprojekte

TEMPO - Temporal Evolution of Melt Pond characteristics in different Arctic sea ice regimes

Die Fähigkeiten zur Verbesserung von Vorhersagen für die Entwicklung der arktischen Meereisbedeckung hängen stark von einem besseren Verständnis des Rückkopplungsmechanismus Eis-Albedo ab. In diesem Zusammenhang bestehen Defizite im Verständnis der raum-zeitlichen Dynamik der Schmelzwassertümpel sowie über deren Rolle im arktischen Klima- und Ökosystem. Im Rahmen von TEMPO beschäftigen wir uns mit der Erfassung dieser raum-zeitlichen Entwicklung mit Hilfe von in situ und fernerkundngsgestützten Daten. Um essentielle Daten zu generieren, nehmen wir an RV POLARSTERN Expeditionen in den Jahren 2017 und 2018 teil.

Weitere Informationen

Synergistische Fernerkundung im Flachwasser (Baltic Seagrass)

Um flächenhafte und synoptische Informationen über die Ausbreitung von Seegraswiesen in der Ostsee zu bekommen, zielt diese Projekt darauf ab, die Möglichkeiten verschiedener Fernerkundungstechniken für das Seegras-Monitoring zu untersuchen.

Weitere Informationen

GeoCare - Geoinformationstechnologie für landwirtschaftlichen Ressourcenschutz und Risikomanagement

GeoCare richtet sich auf eine Optimierung von geodatengestützten agrartechnischen Lösungen für den ressourceneffizienten und nachhaltigen Einsatz in der Agrarwirtschaft.

Weitere Informationen

Entwicklung einer Atmosphärenkorrektur zur wissenschaftlichen Nutzung von EnMAP und Sentinel-2 Daten in trüben Küstengewässern – Optimierung der quantitativen Ableitung von sublitoralen marinen Makrophyten (KelpMap 2.0)

Zentraler Gegenstand des Vorhabens ist die Entwicklung einer Atmosphärenkorrektur von EnMAP und Sentinel-2 Daten in Küstengewässern und ihre Einbindung in die EnMAP Toolbox.

Weitere Informationen

LakeSat – Synergetische Nutzung von räumlich hoch- und mittelaufgelösten Satellitendaten zur Operationalisierung der Analyse von Binnengewässern

Im Zentrum des Vorhabens steht die Operationalisierung der quantitativen Analyse von Binnengewässern durch eine missionsübergreifende Nutzung der Sensoren deutscher und internationaler Missionen.

Weitere Informationen

ParLU – Waldschutz zum Vorteil von Klima, Menschen und Natur in Paraguay – ein mehrdimensionaler Ansatz

ParLu (Paraguay Land Use) untersucht das Potential von Fernerkundungsverfahren zur Bewertung und Quantifizierung der Umweltleistungen von Regenwäldern in Paraguay.

Weitere Informationen

Kopplung von Fernerkundungsdaten mit Wasserhaushaltsmodellen

In Wasserhaushaltsmodellen werden die hydro-meteorologischen Prozesse wie Abfluss, Niederschlag, Verdunstung, Bodenwasserspeicherung, Grundwasserneubildung und Nährstofftransport innerhalb hydrologischer Einzugsgebiete mit ihren gegenseitigen Wechselwirkungen beschrieben.

Weitere Informationen

Entwicklung eines EnMap-Verfahrens zur Bestimmung von sublitoralen marinen Makrophyten (KelpMap)

Im Rahmen des Projektes Kelpmap sollen die Möglichkeiten zur Bestimmung von sublitoralen marinen Makrophyten, hier am Beispiel großer Brauntangwälder, mittels hyperspektraler Fernerkundung in einem hierarchischen Ansatz untersucht werden.

Weitere Informationen

Klassifikation von Großalgengemeinschaften im Sublitoral der Felsküste von Helgoland

Das Projekt beschäftigt sich mit den Möglichkeiten mit Hilfe von flugzeuggetragener hyperspektraler Fernerkundung Makrophyten im Sublitoral zu klassifizieren.

Weitere Informationen

EnMap-Nutzungsvorbereitung zur Unterstützung der Hochschulforschung mit HyMap-Hyperspektraldaten

EnMAP (Environmental Mapping and Analysis Program) ist die erste deutsche hyperspektrale Satellitenmission, welche ab 2013 spektral und räumlich hochaufgelöste Daten zur Untersuchung ökosystemarer Parameter, z.B.im Bereich von Land- und Forstwirtschaft, Geologie, Bodendegradation, Küsten und Inlandgewässer.

Weitere Informationen