Zweite Polarstern-Expedition im Projekt TEMPO

Im Rahmen des Projektes TEMPO nimmt Marcel König erneut an einer Expedition mit dem deutschen Forschungseisbrecher FS POLARSTERN in die Arktis teil.

Die Expedition PS115.2 sticht am 04. September von Longyearbyen aus in See. Die geplante Route verläuft entlang der Eiskante bis auf ca. 140 Grad östliche Länge. Von dort aus soll die Polarstern in das arktische Meereis vordringen und mehrere Wochen über der Lomonosov-Ridge kreuzen. In Zusammenarbeit mit Kolleg*innen vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven sollen Schmelzwassertümpel untersucht werden, die sich während des Sommers auf dem arktischen Meereis bilden. Hierbei soll ein Datensatz, der während der Expedition PS106 im Sommer 2017 aufgenommen wurde, erweitert werden. Die Expedition endet am 16. Oktober in Bremerhaven.

 

Updates zur Lage an Bord und weitere INformationen zur Expedition PS115.2 sind auf dem offiziellen Polarstern-Blog (https://blogs.helmholtz.de/polarstern/) sowie auf der AWI Polarstern-Webseite (https://www.awi.de/expedition/schiffe/polarstern.html) zu finden.